Eberstädter Jungs haben keinen Bock mehr auf Vorurteile

9- bis 12-Jährige lernen Toleranz in Präventionsprojekt und produzieren Rap-Song

Vorurteile gegenüber Randgruppen können bei Kindern frühzeitig abgebaut werden. Dies bewies das von Februar 2010 bis März 2011 laufende Projekt des Kinderhaus Paradies des IB in Darmstadt-Eberstadt. In dem geschlechtsspezifisch arbeitenden Projekt setzten sich männliche Pädagogen zusammen mit Jungen zwischen 9 und 12 Jahren mit ihren Vorurteilen auseinander. Neben Elementen aus der Gruppenarbeit, der Kultur- und Sportpädagogik, konzentrierte sich das Projekt darauf, den Jungen ihre individuellen Stärken, Fähigkeiten und Kompetenzen bewusst zu machen und diese positiv zu nutzen. Zudem wurden Vorurteile mit Unterstützung von Kooperationspartnern und in der Begegnung mit sozial Benachteiligten sowie „Randgruppen“ bearbeitet, pädagogisch begleitet und im optimalen Fall aufgelöst. Neben dem Besuch eines Altenheims in Eberstadt beschäftigten sich die Jungen in den Projekteinheiten beispielsweise mit dem Thema Behinderung, Gewalt im Fußball, Homophobie oder Sexualität. Ausflüge führten die Gruppe zu dem Radiosender Radar Darmstadt, zu einer Kooperation mit dem Stadtteilpolizisten. Im Verlauf der Arbeit kam es zu Begegnungen zwischen unterschiedlichen Lebenswelten und zu einem ständigen Austausch innerhalb der Gruppe über Vorurteilsabbau, Empathie, Respekt, Toleranz und Hilfsbereitschaft untereinander sowie „Andersartigkeit“.

Höhepunkt und auf Youtube veröffentlichtes Ergebnis war die Aufnahme eines eigenen Raps im Tonstudio des Hip-Hop-Mobils Frankfurt. „Neuanfang“ heißt der Song, der eindrucksvoll belegt, wie erfolgreich die Arbeit mit den Jungen verlaufen ist. Gewonnene Projekterfahrungen werden von den Jungen seit dem Ende im Alltag genutzt und an andere weitergeben. Sie haben gelernt, toleranter gegenüber anderen Menschen aufzutreten, Gewalt zu unterlassen, mehr Zivilcourage zu zeigen und im besten Fall „neu Gelerntes“ nachhaltig und kontinuierlich weiter zu entwickeln.

Das Video der Eberstädter Jung steht auf auf Youtube.de: “Neuanfang

Ansprechpartner:
Kai Schuber,
Tel: 06151 / 598 006,
E-Mail: Kai.Schuber@internationaler-bund.de

Start typing and press Enter to search